Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/creakate

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
All allein

Ist es nicht interessant, wie unterschiedlich die terrestrischen Meinungen über extraterrestrische Vielleicht-Menschen ausfallen? Tausende Menschen sichten Tag für Tag UFOs, überraschte und verängstigte Landwirte finden möchtegernmystische Kornkreise in ihrer Ernte vor (zahlt sowas die Versicherung?) und einige wenige Mitbürger behaupten steif und fest, sie seien anno dazumal oder gerade erst gestern von Außerirdischen entführt und rektal untersucht oder gar geschwängert worden. Aber was ist dran an Gedanken an außerirdische Lebensformen und warum wird man als Otto Normal Bürger sofort als lächerlicher Spinner abgetan, wenn man sich ernsthafte Gedanken über diese oder ähnliche Phänomene macht?

Man sagt, das Universum in seiner Größe sei unendlich und somit unvorstellbar, aber versuchen wir uns doch ansatzweise ein Bild davon zu machen, wie verdammt gigantisch dieses All nun mal zu sein scheint: Warum in Dreiteufelsnamen kommt man auf die Idee, die gute alte Erde sei als einziger Planten von mutmaßlich intelligentem Leben bevölkert? Würde diese Annahme nicht bedeuten, die ganze sogenannte Schöpfung oder Evolution – von welchem Standpunkt betrachtet sei hier mal irrelevant – wäre lediglich ein Fehler, ein Zufall, gar ein Unfall? Wollen wir das? Fühlen wir uns damit besser, als zu glauben, alles wäre einfach seinen normalen und gewollten Lauf gegangen nachdem der Urknall oder der Schöpfer uns in die Startlöcher des Lebens stellte?

Aufschlussreich zu wissen ist aber folgendes: Milliarden Dollar, Yen, Rubel und sonstige Pinkepinke  wandern jährlich in die hoch offizielle und wissenschaftliche Erforschung genau der Spinnereien, für die du und ich belächelt werden. Es wird abgehört, gelauscht, gesendet, Sonden mit Nachrichten, irdischer Musik und Begrüßungsformeln werden ins All geschossen, riesige Sender durchkämmen Tag für Tag das Universum nach Signalen, die uns beweisen, dass wir nicht alleine sind – und mal ganz abgesehen von der Frage, warum Millionen Menschen darben und leiden, weil sie nicht genug Essen und Wasser haben, während SETI und Konsorten abartige Mengen an Geld ins All schießen: Wozu das alles? Was erwarten die Forscher und Wissenschaftler, was soll passieren? Nehmen wir tatsächlich Kontakt auf zu anderen sogenannten intelligenten Lebensformen, passiert was? Laden wir sie zu Tee und Keksen auf den blauen Planeten ein, um den Status als gastfreundlichster Planet unseres Sonnensystems zu erlangen? Bringen wir ihnen bei, wie man in kürzester Zeit einen Himmelskörper in Grund und Boden wirtschaftet? Oder andersrum gefragt: Was werden die „Anderen“ mit unserer Anwesenheit anfangen? Uns zu Tee und Keksen einladen? Uns beibringen, wie man in kürzester Zeit von einer Galaxie in eine andere reisen kann? Oder uns einfach plattmachen?

Fakt ist, der Mensch kann es nicht auf sich sitzen lassen, eine Frage – und sei sie noch so irrelevant oder stehe sie noch so weit unten auf der terrestrischen Prioritätenliste – einfach unbeantwortet im (Welt-)Raum stehen zu lassen und er wird, koste es was es wolle, die Antwort finden! Und auch wenn das auf Kosten der Menschheit gehen kann, auf Kosten der Glaubwürdigkeit, auf Kosten der Sicherheit und Sinnhaftigkeit aller – er wird es durchziehen. Und bevor sich noch jemand über den leicht meschugge wirkenden Nachbarn lustig macht, weil er von angeblichen Ufosichtungen in seinem Vorgarten berichtet oder die Narbe, die angeblich von einem außerirdischen Operationsmarathon stammt, milde belächelt, sollte sich einfach sagen: Die Wahrheit ist irgendwo da draußen – und wenn die Wissenschaft Milliarden dafür rausrückt, diese Wahrheit zu finden, warum kann das „draußen“ dann nicht der Vorgarten des Nachbarn bedeuten?

23.5.13 23:48
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung